Zu einem integrierten und nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen

Die Sitzung vom 23. Oktober 2019 am WRF 2019, organisiert von ESM Foundation, UNECE und EIT Raw Materials wird sich um das Problem der ausreichenden Rohstoffversorgung für eine Kreislaufwirtschaft drehen. 

Die Kreislaufwirtschaft – erforderlich, um die Sustainable Developmennt Goals und die Versprechen des Übereinkommens von Paris einzuhalten – wird zunehmende Mengen von Rohstoffen benötigen (unter anderem Metalle für die neuen Technologien), um grundlegende globale Bedürfnisse wie saubere Energie, Mobilität und freien Zugang zu Informationen zu befriedigen. 

Eine sichere Versorgung mit Rohstoffen ist daher eine der Grundbedingungen für die nachhaltige Entwicklung. Gleichzeitig müssen diese Rohstoffe nachhaltig gewonnen werden, ansonsten Errungenschaften in der Nachhaltigkeit kompromittiert werden. Mögliche Engpässe entlang der ganzen Wertschöpfungskette müssen in Betracht gezogen werden, wobei es unter anderem darum geht, Verarbeitungskapazitäten und halbfertige wie oder vollendete Produkte zu berücksichtigen. Massnahmen zur Eindämmung potentieller negativer Folgen müssen heute ergriffen werden, um eine nachhaltige Zukunft zu gewährleisten. Innovative Ansätze sind erforderlich, um technologische und wirtschaftliche Angelegenheiten im Bergbau, der Verarbeitung und dem Recycling anzugehen, aber auch, um soziale und ökologische Auswirkungen besser handzuhaben. 

Verlässliche Daten und effektive politische Interventionen können nur in einem definierten Rahmen erreicht werden und erfordern die Mitarbeit aller involvierter Akteure in einem systematischen und transparenten Ansatz. Ein global aktzeptierter Rahmen für die Einschätzung von Rohstoffen auf einer Vielzahl von Ebenen ist die United Nations Framework Classification for Resources (UNFC), das momentan seinen Fokus auf ein integriertes System des Umgangs mit Rohstoffen erweitert. 

Die Sitzung soll die Diskussion fortsetzen, die am WRF 2017 über kritische Rohstoffe und nachhaltige Entwicklung geführt wurde, den künftigen Bedarf an Rohstoffen aufzeigen, die nötig sind, um die SDGs zu erreichen, kürzliche Entwicklungen zu nachhaltiger Schöpfung und Abfallreduktion präsentieren, und mögliche Wege diskutieren, wie die UNFC als allumfassender Standard für den nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen eingesetzt werden können.