Material des Monats: Seltene Erden

Material des Monats: Seltene Erden

Seltene Erden (SE) gelten nach wie vor als eines der wichtigsten Elemente für den industriellen Einsatz und in umweltfreundliche Technologien. Es ist jedoch mittlerweile bekannt, dass die Gruppe von 17 einzelnen Elementen so unterschiedlich ist wie alle anderen 17 Elemente des Periodensystems. Die rein chemische Ähnlichkeit der SEs zeichnet sich mit einer extremen physikalischen Vielfalt aus. Heute sind grundsätzlich nur die magnetischen Materialien von Interesse und Treiber für den SE-Markt. Leuchtstoffe wie Europium und Yttrium, die noch vor wenigen Jahren die kritischsten SEs waren, sind noch erforderlich, aber der Paradigmenwechsel durch die Einführung der LED-Technologie führte zu einer enormen Reduzierung der Nachfrage nach Leuchtstoffen. Zu den magnetischen Materialien gehören hauptsächlich […]

Material des Monats: Graphit

Material des Monats: Graphit

Graphit: Bald das neue schwarze Gold?     Graphit ist eine weiche, kristalline Form von Kohlenstoff und kommt in metamorphen Gesteinen wie Marmor, Schiefer und Gneis vor. Derzeit ist Graphit das Anodenmaterial der Wahl in Batterien. Natürlichem Ursprungs kommt es in drei verschiedenen Variationen vor: amorpher Graphit, Flocken- oder kristalliner Graphit und Venen- oder Klumpengraphit. Graphit kann aber auch synthetisch hergestellt werden. Das für Batterien geeignete Graphit kann derzeit nur aus Flocken, Venen- und synthetischem Graphit hergestellt werden, und die erforderliche Reinheit für Batterieanwendungen beträgt mindestens 99,9%. In China wird ein relativ kostengünstiges Verfahren angewendet, das aber für Umwelt, Gesundheit und Sicherheit der Arbeiter katastrophal ist. Die steigende Nachfrage nach […]

IRTC Business Workshop über die Identifizierung von Risiken in Lieferketten von Unternehmen

IRTC Business Workshop über die Identifizierung von Risiken in Lieferketten von Unternehmen

Am 19. Mai hielt der IRTC einen Workshop über das Thema „Indentifizierung von Risiken in Lieferketten von Unternehmen“ unter der Leitung von Alessandra Hool, Geschäftsführerin des ESM. Über 100 Teilnehmer nahmen teil und es wurden viele wertvolle Beiträge gegeben, die für die Weiterentwicklung des Entscheidungstools verwendet werden können. Der Workshop stellte zunächst verschiedene Perspektiven zu Lieferketten-Risiken vor und wie Unternehmen diese angehen können. In einem zweiten Teil wurde ein Entwurf eines Entscheidungsmodells für die Industrie vorgestellt und in drei Arbeitsgruppen diskutiert. Der ganze Bericht kann hier gefunden werden: Report Workshop Managing risks in industry supply chains May 19 2020

Material des Monats: Lithium

Material des Monats: Lithium

Keine Elektromobilität ohne Lithium Aufgrund des stetig wachsenden Batteriesektors ist die Nachfrage nach Lithium in den letzten Jahren stark gestiegen. Innerhalb von drei Jahren (2016-2019) hat sich der Lithiumbedarf für Batterien nahezu verdoppelt. Neben Batterien wird Lithium auch in Keramik und Glas, Schmierfetten, Luftbehandlung, der Giesserei sowie für Polymere verwendet (siehe Abbildung).   Bergbau / Produktion Lithium kommt hauptsächlich in Mineralien und Salzlaken vor. Die Gewinnung aus Mineralen ist relativ schnell; es werden nur wenige Tage benötigt, um hochreines Lithium herzustellen. Das Verfahren ist jedoch kostspielig, erfordert Energie, Chemikalien und Wasser und erzeugt viel Abfall. Das meiste Lithium aus Mineralien wird in Australien gewonnen, was etwa die Hälfte der weltweiten Produktion […]