Neue Liste der Kritischen Rohstoffe ist veröffentlicht!

Neue Liste der Kritischen Rohstoffe ist veröffentlicht!

Die Liste der kritischen Rohstoffe für die EU 2020

Die europäische Kommission hat die neue Liste der kritischen Rohstoffe veröffentlicht. Die Kommission aktualisiert diese Liste alle drei Jahre und überprüft 83 Materialien.

Wirtschaftliche Bedeutung und Versorgungsrisiko sind die beiden wichtigsten Parameter bei der Bestimmung der Kritikalität für die EU. Der Parameter „wirtschaftliche Bedeutung“ beschäftigt sich eingehend mit der Zuordnung der Endverwendungszwecke von Rohstoffen auf der Grundlage von industriellen Anwendungen. Der Parameter „Versorgungsrisiko“ untersucht die Konzentration der globalen Produktion von Primärrohstoffen und die Lieferung in die EU auf Länderebene, die Regierungsführung der Lieferländer, einschließlich Umweltaspekten, den Beitrag des Recycling (d. h. von Sekundärrohstoffen), die Substitution, die Abhängigkeit der EU von Importen und Handelsbeschränkungen in Drittländern.

Die sich daraus ergebende Liste kritischer Rohstoffe stellt ein faktengestütztes Hilfsmittel zur Unterstützung der Politikgestaltung der EU dar. In 2020 enthält diese Liste 30 Materialien, wovon 4 neu dazugekommen sind: Bauxit, Lithium, Titan und Strontium. Helium gibt, was die Konzentration des Angebots anbelangt, nach wie vor Anlass zur Sorge, wird aber wegen des Rückgangs seiner wirtschaftlichen Bedeutung von der Liste kritischer Rohstoffe 2020 gestrichen.

Wichtigste Lieferländer von kritischen Rohstoffen an die EU

Mehr Informationen über die Liste und die Methodik der Beurteilung kann hier gefunden werden.

 

 

Quellen: 

Bild: The Guardian
https://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?uri=CELEX:52020DC0474