IRTC 2023 Konferenz vom 15. – 17. Februar in Lille

IRTC 2023 Konferenz vom 15. – 17. Februar in Lille

Die IRTC 2023 Konferenz, vom 15. – 17. Februar in Lille, ist eine interaktive Plattform, die als Kompass im Bereich Material-Risiken in der weltweiten Industrie und Forschung dient. Sie vereint Vertreter der Industrie, der Akademie und von Regierungs- und Nicht-Regierungs-Organisationen zum Austausch von Ideen und Anwendungen. Die Konferenzbeiträge wechseln zwischen moderierten Podiums-Diskussionen, Vorträgen und direkter Austausch mit und zwischen den Experten. Wir freuen uns auf die multidisziplinären und internationalen Teilnehmer! Möchten Sie einen Vortrag halten oder ein Poster präsentieren? Abstracts können ab Ende August eingereicht werden: Abonnieren Sie den Newsletter auf der Konferenz-Webseite. Wir freuen uns darauf, Sie in Lille begrüssen zu dürfen!

IRTC Business Workshop an der Raw Materials Week 2021

IRTC Business Workshop an der Raw Materials Week 2021

IRTC-Business veranstaltete an der Raw Materials Week 2021 der Europäischen Kommission einen Workshop zum Thema „Wie Unternehmen die Zirkularität kritischer Rohstoffe verbessern“. Der Workshop zielte darauf ab, Good-Practice-Beispiele für Geschäftsstrategien aufzuzeigen, die eine zirkuläre Nutzung kritischer Rohstoffe ermöglichen. Die Beispiele reichten vom Festplatten-Recycling, zu chemischen Katalysatoren und Sonnenkollektoren über reparierbare Unterhaltungselektronik bis hin zu zirkulären Geschäftsmodellen für Turbinenblättern und Antriebsbatterien. Darüber hinaus wurde die aktuelle und kommende Relevanz des Themas für Branchen wie Telekommunikation, Finanzen und Data Science vorgestellt und diskutiert. Zu den Referenten gehörten Vertreter der Hitachi Group, Umicore, Rolls Royce, First Solar, Fairphone, Carester, KPN und KPMG sowie mehrerer Start-ups in diesem Bereich. Die Präsentationen und die anschließende […]

Der ESM feiert 70 Jahre!

Der ESM feiert 70 Jahre!

Am 20. August feierte der Entwicklungsfonds Seltene Metalle sein 70 jähriges Jubiläum in Morges am Genfersee. Es trafen sich der Stiftungsrat, Mitarbeitende, ehemalige Stiftungsräte und eingeladene Gäste um die letzten 70 Jahre Revue passieren zu lassen. Das Fest beinhaltete Vorträge und Gespräche über die Vergangenheit, aber auch zu aktuellen Themen der Stiftung und wurde mit einem gemeinsamen Apéro und Abendessen abgerundet. Der kurze Bericht kann hier nachgelesen werden.

WRF 2021 – A Green Deal for Sustainable Resources

WRF 2021 – A Green Deal for Sustainable Resources

Das diesjährige World Resources Forum (WRF 2021), das vom ghanaischen Ministerium für Umwelt, Wissenschaft, Technologie und Innovation (MESTI) und dem Schweizer Bundesamt für Umwelt gemeinsam ausgerichtet wird, steht unter dem Motto „A Green Deal for Sustainable Resources“ mit einem Fokus auf drei Hauptthemen: Primärressourcen, Sekundärressourcen und Kreislaufwirtschaft. Die Konferenz findet vom 12. bis 14. Oktober in einem innovativen Hybridformat statt: drei Tage Online-Sitzungen und zwei kleine Präsenzveranstaltungen in der Schweiz (13. Oktober) und Ghana (14. Oktober). Die Eröffnungsreden halten Dr. Kwaku Afriyie, Umweltministerin Ghanas, und Frau Simonetta Sommaruga, Bundesrätin. Am 13. Oktober 2021, 9:30-13:00 Uhr MEZ, findet in der Empa Akademie in Dübendorf ein persönlicher Swiss Event statt. Der Schwerpunkt […]

Digital TecDays an verschiedenen Kantonsschulen in der Schweiz

Digital TecDays an verschiedenen Kantonsschulen in der Schweiz

Die SATW organisiert jedes Jahr an verschiedenen Gymnasien in der ganzen Schweiz die sogenannten TecDays. Die TecDays unterstützen die Gymnasien in der Technik-Bildung. Während eines Tages besuchen alle Lernenden interaktive, technisch-naturwissenschaftliche Module, welche Einblick in die Praxis geben und spannende Diskussionen mit Fachleuten ermöglichen. Auch dieses Schuljahr war der ESM bei vielen TecDays wieder dabei und hielt ein Modul über kritische Materialien und deren Bedeutung für unsere Gesellschaft. Die Schüler:innen haben dabei in Gruppen selbst Szenarien erarbeitet zu verschiedenen Metallen. Der letzte fand virtuell am Gymnasium Kirchenfeld in Bern statt.